Filippa Grusskarten und Mehr
Filippa Grußkarten und Mehr  
  Home
  Impressum
  Kontakt
  Google Map
  Weltzeituhr
  Währungsrechner
  Malen
  Kreuzworträtsel & Spiele
  Glückskeks des Tages
  Akzent Schreibmaschine
  Römische Jahreszahl
  Chat
  Forum
  Filippa Sprüche
  Filippa Gedichte
  Grusskarten
  Greetings world-wide
  Rosa-Grüße
  Rosengrüße
  Fernbeziehung - Grußkarten
  Prinzessin
  Coole Sprüche für coole Frauen
  Fesches Mädel - Grußkarten
  Anlässe
  Feiertage und Bräuche
  Jahreszeiten
  Das Wunderwerk Mensch
  Soursop: heilende Tropenfrucht
  Emotionale Intelligenz
  Mutter der Relativitätstheorie
  Namen-Bedeutung
  Geimnisvolle Welt der Elfen
  Strassenkinder
  Mit Herz
  Gifts for You
  Gifts for me
  Meine Banner
  Meine Awards
  Onlex-Bilder-Gästebuch
  my-gaestebuch
  Gästebuch

Liebe Besucher,

falls ich auf meiner Seite https://www.filippa.at, jemanden das Copyright unabsichtlich verletzt habe, bitte ich um Entschuldigung und um eine Benachrichtigung, damit ich das genannte Objekt entfernen kann.
Eure Filippa

Wiener Geschichten

Kaum eine andere Stadt hat mit so vielen Sagen, Mythen und Legenden aufzuwarten wie Wien und einige Orte erinnern heute noch an die damaligen Ereignisse.
Überspitzt gesagt hat der Teufel im alten Wien beinahe an jeder Hausecke sein Unwesen getrieben und braven Bürgern unmoralische Angebote gemacht. Wenn man den Mythen glaubt, mussten die Wiener deswegen häufig nicht nur um ihre Seele bangen, sondern auch gegen Lindwürmer und Basilisken kämpfen. Auch beide Türkenbelagerungen führten zu vielen Sagen und geschichtsträchtigen Orten.

Bei den Schotten am Steine

Während auf dem alten Kornmarkte, dem gegenwärtigen Neuen Markte, ein starkes Gedränge vor einem nach Pisa reisenden Harfner stattfand, schritt ein armer Pilger auf dem Steinfelde - gegenwärtig die Teinfaltstraße - dem nahe am Stadttore gelegenen Schottenkloster zu.

Der tief in die Augen gedrückte Hut, das lange ungekämmte Haar, die bleichen eingefallenen Wangen verkündeten schweres Leiden.

Der Harfner war nicht minder gramerfüllt anzusehen. Er sang Buß- und Klaglieder von Albrechts I. Tod, und rührend war die Trauer der Menge und die Entrüstung zu sehen gegen den achtzehnjährigen Neffen, Johann von Österreich, der sein väterliches Erbe, das Herzogtum Schwaben, fordernd, den kaiserlichen Vormund und Oheim ermordet hatte, weil er nicht augenblicklich in den Besitz desselben gesetzt wurde.

Fortsetzung folgt

Home

Greetings from Vienna






shoutbox








Hand in Hand gegen den Krieg.

Die meisten Kriege sind sinnlos wie alle.

filippa.de.tl

Die Zeit  
   
Facebook-Like-Button  
   
News  
 
Liebe Besucher,

Derzeit findet Ihr hier über 7 000 Großteils selbst gefertigte Grußkarten in über 150 Kategorien. Die Grußkarten sind jederzeit kostenfrei zu versenden. Außerdem, findet Ihr hier: Wissenswertes, Chat, Shoutbox, Forum, Galerie, Gästebuch und Mehr.

Meine Seite:
https:// www.filippa.at, Grußkarten, Texte und alles was mit „Filippa“ gekennzeichnet ist,
ist für Werbezwecke ohne meine Zustimmung verboten und wird geahndet!

Zurzeit werden nicht alle Besucher gezählt, da diese Counter mit HTTPS nicht kompatibel ist.

 
Verschiedenes  
   
Meine Gedichte  
 

Mein Sonnenlicht

Die ersten
Sonnenstrahlen
am Morgen
sind wie dein Lächeln.
Beide geben mir Kraft
und Mut für den Tag
und mir wird wieder klar,
wie sehr ich dich mag.

Danke mein Schatz,
dass es dich gibt,
du bist mein Atem,
mein Sonnenlicht.
Du bist alles für mich,
ich bin so glücklich,
dass es dich gibt.

 
Heute waren schon 89 Besucher (215 Hits) hier!