Filippa Grusskarten und Mehr
  Gedichte-4
 
Gedichte-4

 




Danke Mama

 

Danke Mama für alles,
was du für mich gemacht,

du hast Tag und Nacht

über mich gewacht.

In deinem Leibe

hast du mich getragen,

alle meine Sinne

in deinem Blute lagen.

Mit deinem Blut

hast du mich ernährt

du hast mich leben

und lieben gelehrt.   

 Deine ganze Liebe

gabst du mir.

Mama danke dafür!

 

  


  
 

gedicht-b1


  




Illusion

Die Wirklichkeit

Habe ich verwischt

sie tat mir zu sehr weh.

Und ich erkenne,

wonach ich mich ersehne, 

 Euch, die mich geboren,

mich so sehr geliebt.

Aus dem Schattenland  

kommt Ihr zum mir

und nehmt mich für die Hand.

Jetzt wünsch ich mir bloß,
Ihr lässt mich nie wieder los.






Sternenzauber

 Das Dunkel der Nacht
senkt sich hernieder;
langsam verstummen
der Vögel Lieder.


Ich stehe am Fenster,
um die Sterne zu sehen, 
sie funkeln am Himmel
so rein, so schön.


Da bitte ich die Sterne
ganz leise und sacht, 
sorgt euch um die Menschen,
gebt auf sie Acht.

Beschützt alle, die seufzen 
und ertragen Wehen 
und doch aufrecht
durchs Leben gehen.
Helft auch denen,
welche zweifeln an sich,
gebt ihnen des Mutes licht.



 
  Es waren 1018697 Besucher (3569954 Hits) hier
 
 

nach Oben