Filippa Grusskarten und Mehr
Filippa Grußkarten und Mehr  
  Home
  Impressum
  Kontakt
  Google Map
  Weltzeituhr
  Währungsrechner
  Malen
  Kreuzworträtsel & Rätsel
  Escape
  Dein Glückskeks des Tages
  Akzentbuchstaben Schreibmaschine
  Römische Jahreszahl berechnen
  Chat
  Filippa Sprüche
  Filippa Gedichte
  Grusskarten
  Greetings world-wide
  => Valentine
  => greetings
  => greetings 1
  => Good morning, Good night
  => seasons
  => Kisses
  => Hug
  => Thanks
  => Sorry
  => Vermisse dich
  => Birthday , occasions
  => Family
  => friendship
  => Love, Romantic
  => Sayings
  => Holidays
  => Easter
  => Christmas
  => other
  Rosengrüße
  Fernbeziehung - Grußkarten
  Prinzessin
  Coole Sprüche für coole Frauen -
  Fesches Mädel - Grußkarten
  Anlässe
  Feiertage und Bräuche
  Jahreszeiten
  Das Wunderwerk Mensch
  Soursop: heilende Tropenfrucht
  Emotionale Intelligenz
  Mutter der Relativitätstheorie
  Namen-Bedeutung
  Die Geimnisvolle Welt der Elfen
  Strassenkinder
  Mit Herz
  Gifts for You - Geschenke für Euch
  Gifts for me - Geschenke für mich
  Meine Banner
  Meine Awards
  Onlex-Bilder-Gästebuch
  my-gaestebuch
  Gästebuch

Liebe Besucher,

falls ich auf meiner Seite https://www.filippa.at, jemanden das Copyright unabsichtlich verletzt habe, bitte ich um Entschuldigung und um eine Benachrichtigung, damit ich das genannte Objekt entfernen kann!

Eure Filippa


Die schönsten Sagen
aus Wien

Kaum eine andere Stadt hat mit so vielen Sagen, Mythen und Legenden aufzuwarten wie Wien und einige Orte erinnern heute noch an die damaligen Ereignisse.

Überspitzt gesagt hat der Teufel im alten Wien beinahe an jeder Hausecke sein Unwesen getrieben und braven Bürgern unmoralische Angebote gemacht. Wenn man den Mythen glaubt, mussten die Wiener deswegen häufig nicht nur um ihre Seele bangen, sondern auch gegen Lindwürmer und Basilisken kämpfen. Auch beide Türkenbelagerungen führten zu


AUGUSTIN IM SABELKE

Fortsetzung

'Wer soll denn mit Euch gehen, werter Herr?' fragte Rembold. 'Das könnt ihr unter euch ausmachen!' krähte der Unheimliche. 'Dann soll das Los bestimmen!' jubelten die Studenten, denn dies war ein neuer Spaß für sie. 'Gut! Loset!' sagte der Fremde. 'Aber der, den das Los trifft, der muss als letzter aus der Kellertür gehen und mit mir kommen!' - 'Es gilt!' riefen die Studenten. Einer schrieb eiligst die Lose auf Pergamentblättlein, ein zweiter ergriff meinen Pfeiferhut und schüttetedie Lose hinein, und nun begannen die Studenten der Reihe nach ein Blättchen zu ziehen. Das verhängnisvolle Los traf ein blutjunges Gräflein.
Der unheimliche Fremde warf den Goldbeutel auf dem Tisch, und im allgemeinen Jubel gelang es mir endlich, dem Opfer des Bösen ein Wörtleinunbemerkt zuzuflüstern. Er drückte mir verstohlen dankbar die Hand.

Der Wirt, dem nun bezahlt wurde, trug reichlich auf und brachte immer neue Kannen blinkenden Rheinweines herbei. Es war schon gegen Morgen, als die Studenten endlich sich anschickten, den Keller zu verlassen.
Ich war ganz müd und matt, auch ganz heiser schon von dem vielen Singen. Gespannt wartete ich nun den Ausgang des Vertrages ab und ob das Gräfleinmeinen Rat befolgen würde.

Fortsetzung folgt

Hug



hugsrg.gif



008



025

Die Zeit  
   
Facebook-Like-Button  
   
News  
 
Dear visitors,
since this page from
http to https has been converted No visitor counter is correct here, most visitors are not counted.
I keep working on it! Thank you for
your patience!

Liebe Besucher,
seit diese Seite
von http auf https
umgestellt worden ist,
geht hier keiner der Besucherzähler korrekt, es werden die meisten Besucher nicht gezählt. Ich arbeite weiter daran!
Danke für Eure Geduld!
 
Verschiedens  
 




geowissenschaften
zähler



 
Eilfen & Feengedichte  
 


Elfe der Nacht

Von wem hast Du gelernt,
die Dunkelheit zu fürchten?
Schwarz ist die Empfindsamkeit
und schwarz ist auch
mein Kleid.

Die Dunkelheit
lässt Dich träumen
- sie hüllt dich ein,
schenkt Ruhe und Geborgenheit.

Die funkelnden Lichter
der dunkelsten Nacht sind
aus den Träumen
der Menschen gemacht.
So fürchte dich nicht
- ich lade dich ein -
erhelle die Nacht durch
deines Traumes Schein!
- Anke Junginger -

 
Heute waren schon 70 Besucher (252 Hits) hier!